Priesterbilder im Film

von Dr. Peter Hasenberg

Die Galerie der Priesterfiguren im Film ist ungewöhnlich vielfältig. Katholische Priester treten als scharfsinnige Detektive wie auch als zwielichtige Gestalten auf, als patente Helfer in allen Konfliktlagen wie auch als einsame Heroen im Kampf mit existentiellen Glaubensfragen. Vor allem in vielen Unterhaltungsgenres, im Krimi, im Thriller, im Horrorfilm, im Heimatfilm und in der Komödie tauchen immer wieder Priesterfiguren auf. Grundsätzlich kann man drei wesentliche Funktionen ausmachen. Mitunter sind Priester nur unwichtige Nebenfiguren, die als Personen keine Rolle spielen, sondern nur als Funktionsträger auftreten, wenn es beispielsweise im Laufe der Filmhandlung eine Hochzeit oder Beerdigung gibt. Oft sind Priester wichtige Nebenfiguren, die zwar nicht in den Konflikt unmittelbar involviert sind, aber als Repräsentanten einer Norm und als Ratgeber die Entwicklung der Handlung und die Entscheidungen der Hauptfiguren wesentlich beeinflussen. Schließlich können Priester selbst Hauptfiguren werden, die die Handlung vorantreiben.

pater-brown_gr.jpg

Fotos: Archiv FILM-DIENST

das_schwarze_schaf.jpg

 

05.08.2009
Priesterbilder im Film

Pater Brown und Don Camillo

Die zwei populärsten Priestertypen im Film sind Pater Brown und Don Camillo. Pater Brown, die von G.K. Chesterton erfundene Detektivfigur, ist der Typus des geistlichen Ermittlers, der nicht nur die irdische, sondern die höhere, göttliche weiter...

05.08.2009
Priesterbilder im Film

Schurken und Liebhaber

Zu den klassischen Motiven, die in Zusammenhang mit Priesterfiguren auftauchen, gehört das Beichtgeheimnis. Alfred Hitchcocks stellt in „Ich beichte (Zum Schweigen verurteilt) (1953)", einen jungen kanadischen Priester (Montgomery Clift) in den Mittelpunkt, der im Beichtstuhl das Mordgeständnis weiter...

05.08.2009
Priesterbilder im Film

Komische Priester und Super-Sozialarbeiter

In der Komödie geht es um Verkleidungen und Verwechslungen. Gert Fröbe als Gauner, der sich als Priester verkleidet, erfährt in „Der Gauner und der liebe Gott" (1960), dass das Gewand auch eine innere Wandlung bewirkt. In weiter...

05.08.2009
Priesterbilder im Film

Priester im Konflikt

Die meisten Priester im populären Unterhaltungsfilm haben ihre Rolle gefunden. Sie sind kompetent als Problemlöser, ob bei Kriminalfällen oder bei sozialen Konflikten. Sie mischen sich in die Belange dieser Welt ein und sind dabei höchst erfolgreich. Ihre weiter...

05.08.2009
Priesterbilder im Film

Verbindung zur katholischen Filmarbeit

Aus den Filmproduktionen der letzten Jahre ragt vor allem Volker Schlöndorffs „Der neunte Tag" (2004) heraus, der ein eindrucksvolles Priesterporträt bietet. Die Geschichte des luxemburgischen Pfarrers Henri Kremer (Ulrich Mattes), der wegen des Todes seiner Mutter weiter...

Das Bild des Priesters im zeitgenössischen Film

von José García

casomai.jpgDas filmische Bild des katholischen Priesters wurde für mehrere Generationen von „Don Camillo" geprägt. Der vom französischen Schauspieler Fernandel (1903-1971) dargestellte Geistliche lieferte sich mit dem kommunistischen Bürgermeister „Peppone" von 1952 bis 1965 in fünf Spielfilmen Wort- und sonstige Gefechte. Im Laufe eines halben Jahrhunderts hat jedoch nicht nur die Gesellschaft, sondern auch deren Abbildung auf der großen Leinwand einen tiefen Wandel erfahren.

Im Folgenden werden Spielfilme aus dem ersten Jahrzehnt des neuen Jahrhunderts herangezogen, in denen ein Priester eine herausragende Rolle spielt. weiter...