Hans Leitner

Domorganist und Domvikar

portrait_leitner.jpg

Domorganist und Domvikar
am Münchner Dom

Ich bin sehr dankbar und zufrieden, dass bei mir ein schon in jungen Jahren gehegter Berufstraum in Erfüllung gehen konnte. Bereits in meiner Kindheit und Jugendzeit erlebte ich in meinem Umkreis einige positiv vorgelebte Priestermusiker-Persönlichkeiten, die mich sehr beeindruckten und in mir den Wunsch zur Nachfolge entfachten.

Eine gravierende Diskrepanz zwischen Musik einerseits und Theologie andererseits, zwischen Musiker einerseits und Priester andererseits empfand ich nie. Die Symbiose von beidem, einem beglückenden Beruf und einer spirituellen Existenz, verschafft Tragfähigkeit, inneren Frieden, Gleichmut, verhindert überzogenen künstlerischen Ehrgeiz und Egozentrik, zügelt dionysische Züge künstlerischer Gefährdungen.

Mein Primizspruch: „Mein Herz ist bereit, o Gott, mein Herz ist bereit, dir will ich singen und spielen"(Ps 57,8) „Ich will den Kelch des Heils erheben und anrufen den Namen des Herrn"(Ps 116,13) ist so zur Realität geworden.

Hans Leitner, München